1956: Pionier im Bio-Anbau

Ehrensberger Hof

Zeitgleich mit der ersten industriellen Erzeugung von Babynahrung begann Georg Hipp 1956 mit dem Anbau von Obst und Gemüse auf naturbelassenen Böden und ohne Chemie. Überzeugt von der Idee des Schweizers Dr. Hans Müller, dem Begründer des organisch-biologischen Landbaus, war sein Ziel: Die Herstellung von gesunder und wohlschmeckender Babynahrung aus BIO-Erzeugung.

Der familieneigene Bauernhof, der Ehrensberger Hof bei Pfaffenhofen, wurde daraufhin auf BIO-Erzeugung umgestellt. Sohn Claus übernahm gemeinsam mit seinen beiden Brüdern Georg und Paulus 1967 die Unternehmensführung und baute den ökologischen Gedanken Schritt für Schritt aus.

Als Pionier des biologischen Landbaus fuhr Claus Hipp selbst von Landwirt zu Landwirt und leistete mühevolle Überzeugungsarbeit. Nach und nach konnte er die Bauern für seine Idee gewinnen und ein Netz von BIO-Vertragslandwirten aufbauen.

Willkommen bei HiPP