Erhalt der Umwelt und der Schöpfung

Nachhaltigkeitsleitlinien der Firma HiPP

Der Massstab unseres täglichen Handelns

HiPP befasst sich schon lange mit nachhaltigem Management. Viele Ziele – darunter Bio-Produktion, CO2 neutrale Produktion, exemplarische Berechnung eines CO2-Footprints für Produkte, umfassendes Recycling, Senkung des Energie- und Ressourcenverbrauchs bei Strom, Wasser, Abfall, Heizung, Massnahmen zur Biologischen Vielfalt und zum CSR – haben wir erreicht und 2009 in einem systematischen Nachhaltigkeitsmanagement zusammengefasst. Die Umweltleitlinien, die wir 1995 zur kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes formuliert hatten, wurden dabei zu Nachhaltigkeitsleitlinien erweitert.

1 Durch den Einsatz umweltfreundlicher Technologien minimiert HiPP schädliche Auswirkungen.
2 Wir überwachen, dokumentieren und bewerten fortlaufend die vom Unternehmen ausgehenden Umweltauswirkungen. Mögliche Verbesserungen setzen wir in wirtschaftlich vertretbarem Umfang mit der optimalen Technik um.
3 Umweltbelastungen neuer Tätigkeiten, Produkte und Verfahren wollen wir möglichst gering halten. Daher beurteilen wir mögliche Umweltbelastungen stets im Voraus.
4 Unser Ziel ist es, Ressourcen zu schonen. In diesem Sinne ziehen wir regenerierbare Ressourcen den endlichen vor.
5 Als weltweit grösster Verarbeiter ökologisch erzeugter Rohstoffe verpflichten wir uns, die Menge der eingesetzten Rohstoffe beständig zu erhöhen.
6 Für die Verpackungsplanung schreiben wir vor, die Materialmenge möglichst gering zu halten, auf maximalen Anteil an Sekundär- und recyclingfähigen Packstoffen zu achten und Alternativen wie Mehrwegsysteme zu unterstützen.
7 Betrieblicher Umweltschutz ist nur durch die Mitwirkung der Beschäftigten möglich. Darum fördern wir das Nachhaltigkeits-Bewusstsein unserer Mitarbeiter durch Informationen, Schulungen und regelmässige Unterweisungen.
8 Kunden informieren wir fortlaufend darüber, wie sich HiPP-Produkte auf umweltfreundliche Weise verwenden lassen.
9 Wir messen dem Dialog mit der Öffentlichkeit und ihren Anregungen hohe Bedeutung zu. Regelmässig informieren wir über Umweltschutzaktivitäten und sind bestrebt Anregungen und Wünsche aus der Öffentlichkeit nach Möglichkeit umzusetzen.
10 Zu Behörden halten wir fortlaufenden Kontakt, um u.a. Umweltbelastungen zu vermeiden, bzw. zu reduzieren.
11 Durch ein umfassendes Störfallmanagement minimieren wir das Risiko von Unfällen sowie schädliche Auswirkungen auf Menschen und Umwelt.
12 Kontrollsysteme gewährleisten, dass unsere Umweltziele erfüllt bzw. stets nach neuesten Erkenntnissen überprüft und bei Bedarf korrigiert werden.
13 Die Einhaltung der Menschenrechte ist bei HiPP ebenso selbstverständlich wie das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, Diskriminierung, körperlicher Bestrafung, Nötigung und Korruption.
14 Bildung und/ oder Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft ist bei HiPP ausdrücklich erlaubt. Vergütungen, Überstunden und Sozialleistungen entsprechen gesetzlichen oder tariflichen Mindeststandards, um die Erfüllung von Grundbedürfnissen und frei verfügbares Einkommen der Beschäftigten zu sichern.
15 Arbeitssicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz gewährleisten wir mindestens im Rahmen der nationalen Bestimmungen und unterstützen eine ständige Verbesserung der Arbeitsbedingungen.
16 HiPP setzt sich als Unternehmen für den Schutz der biologischen Vielfalt und die Gestaltung einer nachhaltigen, lebenswerten Zukunft ein.
17 Auch Lieferanten und Dienstleister werden zur Einhaltung dieser Leitlinien sowohl im direkten Einflussbereich als auch in den vor- und nachgelagerten Lieferketten (z.B. Vorlieferanten, Logistiker, Entsorger) verpflichtet.