Ausreichend trinken

Der Körper braucht viel Flüssigkeit

Ob schwanger oder nicht: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wichtig

Achten Sie darauf, genug zu trinken, denn gerade in der Schwangerschaft braucht Ihr Körper das Wasser nicht nur als Transportmittel, sondern auch für die zusätzliche Bildung von Blut und Fruchtwasser sowie für die Versorgung des ungeborenen Kindes. Sinnvolle Getränke sind beispielsweise Mineralwasser, Fruchtsaftschorlen, Gemüsesäfte, Früchte- und Kräutertees.

Probieren Sie doch einfach mal die fruchtigen HiPP Säfte, die Sie 1:2 mit Mineralwasser zu milden Saftschorlen verdünnen können.

Worauf sollte man verzichten?

Einschränken sollten Schwangere den Genuss von reinem Fruchtnektar, Fruchtsaftgetränken und Limonaden, denn in ihnen steckt reichlich Zucker und damit unnötige Kalorien. Ausserdem sollten Sie der Gesundheit Ihres Kindes zuliebe ganz auf Alkohol verzichten.

Der Genuss von Bohnenkaffee und schwarzem Tee sollte möglichst auf 2-3 Tassen täglich reduziert werden, da zuviel Koffein nachteilige Wirkungen für Mutter und Kind haben kann. Besser sind koffeinfreier Kaffee oder wohlschmeckender Kräutertee.

Auch wer keinen Durst hat, braucht Flüssigkeit

Wer nicht so viel trinken kann, dem kann geholfen werden. Trinken Sie Getränke, die Ihnen schmecken, zu festen Tageszeiten, wie z.B. gleich am Vormittag, in der Mittagspause und dann noch zu Beginn des Feierabends. Trinken ist reines Training, denn das Trinken wird oft schlichtweg vergessen.

Auch wer keinen Durst hat, braucht Flüssigkeit. Deshalb immer eine Flasche Mineralwasser oder eine Kanne Tee griffbereit haben, ob auf dem Schreib- oder dem Küchentisch. Und denken Sie daran: Besonders in der Stillzeit erhöht sich der Flüssigkeitsbedarf noch weiter.

Flüssigkeitsbedarf