Menü

Wissenschaftliches Interview -
häufige Fragen aus der Hautarztpraxis

Beantwortet durch Dr. med. Christina Schnopp

Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der TU München

4. Frage

Wie kann man einen wunden Po vorbeugen?

Am wichtigsten sind allgemeine Massnahmen wie häufige Windelwechsel, sanfte Reinigung von Stuhlresten, Trocknen des Windelbereichs vor Anlegen der neuen Windel, wenn möglich Babys ohne Windel strampeln lassen etc. Bei milder Rötung helfen Wundschutzcremes, die meist Zink enthalten und die Haut vor weiterer Reizung schützen.

Liegt dagegen eine echte Windeldermatitis mit hochroter Haut, nässenden Stellen und/oder entzündlichen Stellen an Bauch und Oberschenkel vor, sind meist medizinische Pasten, Cremes oder Lösungen mit antientzündlichen und desinfizierenden Wirkstoffen zur Behandlung notwendig. Diese erhalten Sie von Ihrem Kinder- oder Hautarzt.