Fisch - auch für Babys gesund!

Im Fisch enthalten: hochwertiges Eiweiss

Fisch ist ein hochwertiges Lebensmittel und in den meisten europäischen Ländern eine Selbstverständlichkeit, auch in der Säuglingsernährung.

Fisch sollte regelmässig verzehrt werden, weil er ein wertvoller Nährstofflieferant ist. Seefisch ist ein wesentlicher Lieferant des Spurenelementes Jod, welches unverzichtbar für die Funktion der Schilddrüse ist - auch für Babys ist es lebensnotwendig und wichtig für deren Entwicklung. Fetter Seefisch, wie z.B. Lachs enthält viele wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen sind.

Weil Ernährungsgewohnheiten bereits früh gebildet werden, ist es wichtig, schon Babys an gesunde Speisen, so auch an Fisch, zu gewöhnen.

HiPP bietet in allen Fütterungsstufen mindestens ein Menü mit Fisch an. Diese leisten einen wichtigen Beitrag zur abwechslungsreichen Ernährung Ihres Kindes, da ca. 1 Mal pro Woche der Verzehr von Fisch empfohlen wird.

Auch allergiegefährdete Babys dürfen im Beikostalter Fisch bekommen. Denn für allergiegefährdete Babys gelten dieselben Empfehlungen bezüglich der Zusammensetzung der Beikost wie für nicht allergiegefährdete Babys. Es gibt sogar Hinweise, dass der Fischverzehr im ersten Lebensjahr einen vorbeugenden Effekt auf die Allergieentstehung hat.

Sicherlich fragen Sie sich auch, woher die Fische für HiPP Menüs kommen?